Startseite Paulusgemeinde  · 

Evangelische Paulusgemeinde Wiesloch

Paulusgemeinde Wiesloch - wo ist die denn?

Das Gebiet der zweiten Wieslocher Pfarrgemeinde erstreckt sich über die fünf Orte Rauenberg, Rotenberg, Malsch, Malschenberg und Rettigheim rund um den Letzenberg südlich von Heidelberg.
Zusammen mit der Petrusgemeinde in Wiesloch bilden die Paulusgemeinde die Kirchengemeinde Wiesloch in der Evangelischen Landeskirche in Baden.
Evangelische Gemeindehäuser gibt es in Rauenberg und Malsch. Das Pfarrbüro ist in Wiesloch. Pfarrerin Sandra Alisch lebt in Rauenberg.
Sie finden Hinweise und Einladungen zu Veranstaltungen unter "Aktuelles"

Den aktuellen Paulusbrief finden Sie hier:

Stellenausschreibungen - wir suchen ab sofort:

Stellenausschreibung Organist 2019.pdf

Ältestenwahlen - Ergebnis

Liebe Gemeindeglieder,
bei der im Rahmen der allgemeinen Kirchenwahl am 1.Dezember 2019 durchgeführten Wahl der Kirchenältesten unserer Pfarrgemeinde wurden folgende Gemeindeglieder zu Kirchenälteste gewählt (alphabetische Reihenfolge):

1. Eckert, Christian
2. Krause, Martina
3. Marquart-Ziegler, Ute
4. Rotsch, Steffen
5. Spannagel, Friedlinde
6. Steinbach, Sinja
7. Turba, Kirsten
8. Zachmann, Ursula

Die Genannten haben die Wahl angenommen.

Ergebnis Kirchenwahl

Herzliche Einladung zur ökumenischen Reise nach Israel!

Ökumenische Reise nach Israel im Juni 2020

Herzliche Einladung zu diesem wunderschönen Konzert

Wilder Wahnsinn bis hin zu resignierter Absurdität, das sind die beiden Extreme zwischen denen sich das neue Programm des Ensembles „La Rosa Enflorece“ bewegt.

Almut-Maie Fingerle - Sopran, Almut Werner - Blockflöten, Daniel Spektor - Barockvioline und Johannes Vogt – Theorbe aben sich auf die Suche nach musikalischen Kleinoden rund um das Thema Wahnsinn begeben.

So finden sich zahlreiche „Follien“, die den Inbegriff des klingenden Wahnsinns darstellen, wie man schon an der Wortbedeutung erkennen kann – follia, italienisch für Narrheit, Tollheit oder Wahnsinn. Im Programm wird Vivaldis Follia erklingen, die gepaart ist mit Henry de Baillys „Yo soy la locura - Ich bin die Wahnsinnige“ und dem englischen „Willow Song“ aus Othello.

Auch in der Oper gibt es häufig die Darstellung wahnsinniger Menschen oft auf Grund von Liebeswahn - so auch in Porporas Arie „In braccio a mille furie – in den Armen von 1000 Furien“ oder in Monteverdis „Lamento della Ninfa“.

Aber auch der Biss der Tarantel kann zum Wahnsinn führen. Dagegen gibt es aber zum Glück die Tarantella, die nicht nur nach Athanasius Kirchner ein musikalisches Gegengift bei einem Tarantelstich sein kann. Verschiedene Versionen dieser Musiktherapie gegen den Wahnsinn werden auch als Prophylaxe zu Gehör gebracht.

Des Weiteren erklingen jüdisch sefardische Lieder zum Wahnsinn wie auch Niguns, das sind Lieder ohne Worte, die nur auf Silben intoniert werden und zur Ekstase führen sollen.

Die Bewohner von Bergamo galten oder gelten als toll, wie man es in der Bergamasca des jüdischen Barockkomponisten Salomone Rossi erleben kann. Im englischen Lied von „The rich old lady“ dagegen lernt man viel über britischen Beziehungswahnsinn.

Am Ende wird alles aber wieder viel Sinn und wenig Wahn haben, wie es auch gerade die musikalisch strengen Formen dieser Stücke immer wieder zeigen, so dass Sie diesen Abend entspannt genießen können. Amüsant und informativ wird auch dieses Konzert vom Ensemble moderiert.

La Rosa Enflorece besticht seit vielen Jahren durch außergewöhnliche Programme wie Liebelei und Techtelmechtel, Eine musikalisch mediterrane Reise, Orient und Okzident, Rose und Stern oder auch Dialogo, die sich Kulturkreis übergreifend mit den jeweiligen Themenschwerpunkten beschäftigen und immer auch eigens dafür arrangierte Musik beinhalten. Da das Ensemble gerade auch die Brücke zur jüdischen Musik schlagen möchte, hat diese in jedem Programm seinen Platz. Musiziert wird auf historischen Instrumenten und in der zur damaligen Zeit üblichen Stimmung von 415 Herz, so dass ein für diese Musik typischer und warmer Zusammenklang erzeugt wird.

Freuen Sie sich auf einen Wahnsinnsabend mit furioser Musik, die von den Musikern informativ und unterhaltsam präsentiert und auch erläutert wird.

Der Eintritt zum Konzert ist frei – um Spenden zur Kostendeckung wird gebeten.

Kommt zur Kirche Kunterbunt!

... und hier gleich anmelden!

Icon Jugendfreizeit (850KB)
Jugendfreizeit im Juni - Anmeldung

 

 
top