Berichte aus dem Jahr 2014

Gruppenamt wieder vollständig!

Am 17. Oktober wurde Dr. Andreas Blaschke, der vom Ältestenkreis zum Pfarrer in der Petrusgemeinde gewählt worden war, in sein Amt eingeführt. Damit ist das Gruppenamt nun wieder vollständig.

Pfarrer Dr. Andreas Blaschke (links) im Gespräch mit Oberbürgermeister Franz Schaidhammer

ein Abschiedsgruß von Pfarrerin Susanne Schneider-Riede:

Liebe Petrusgemeinde,
für den Gottesdienst zu meiner Verabschiedung war der Predigttext vorgegeben, er steht im 1. Petrusbrief, Kapitel 2, Verse 2 10. Hier wird uns zugesagt: Wir sind ein Teil der Kirche Jesu Christi. Wir sind lebendige Steine in Gottes Bauvorhaben. Diese Baustellen haben verschiedene Namen, z.B. Petrus- oder Paulusgemeinde, Laurentius- oder Methodistische Gemeinde. Auf allen Baustellen geht es darum, Gottes Bauplan für uns und für diese Welt zu entdecken. In Gottes Bauplan ist der entscheidende Eckstein Jesus Christus. Er strahlt aus, er macht den Bau und die Baustellen wertvoll, kostbar. Zum Bauplan für die vielen kleinen und großen Baustellen gehört es, Glück und Leid zu teilen, beides gemeinsam vor Gott auszusprechen. In den vergangenen elf Jahren durfte ich das in Wiesloch erfahren. Wir haben leichte und schwere Entscheidungen gefällt, vieles ist im Miteinander gelungen, aber Manches auch misslungen. Der Eckstein, der alles zusammengehalten hat und zusammenhält, ist Jesus selbst. Durch die Taufe sind wir alle Berufene; wir alle sind gefragte lebendige Steine im großen Bau der Kirche, ob in Wiesloch, oder wo auch immer unser Weg hinführt. Und jetzt zum Abschied: Alles, was in den letzten Jahren gelingen konnte, und alles, was nicht gelungen ist, vertraue ich Gott an, er soll es in seinem Sinne zurechtrichten. Ich danke für den wunderschönen Abschied, für die vielen guten Worte und wünsche der ganzen Petrusgemeinde, dem Hauptamtlichenteam und den Ältesten Gottes Nähe, seinen Segen auf der besonderen Baustelle Petrusgemeinde.
Gott befohlen

Pfarrstelle II der Petrusgemeinde besetzt

Pfarrerin Schneider-Riede wird die Petrusgemeinde leider verlassen. Zum Nachfolger auf der Pfarrstelle II der Petrusgemeinde wurde Pfarrer Dr. Andreas Blaschke gewählt, der seinen Dienst voraussichtlich am 1 September antreten wird. Herzlich Willkommen!

Die Stellenausschreibung ist veröffentlicht

Gemeindehaus Friedrichstraße ist abgerissen

60 Jahre lang hat es der Gemeinde gedient, jetzt macht es einem Neubau Platz: das Gemeindehaus Friedrichstraße ist abgerissen. An gleicher Stelle entsteht das neue Gemeindehaus, das die bisherigen drei Gemeindehausstandorte ersetzen wird.

Der Abriss beginnt ...

... und ist schon nach kurzer Zeit beinahe abgeschlossen!

Pfarrstelle II der Petrusgemeinde ausgeschrieben

Pfarrerin Schneider-Riede wird die Petrusgemeinde leider verlassen. Die Pfarrstelle II der Petrusgemeinde ist bereits jetzt ausgeschrieben worden. Die Ausschreibung kann im Gesetzes- und Verordnungsblatt der Landeskirche (ab Seite 119) eingesehen werden. Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen!

Die Stellenausschreibung ist veröffentlicht

Die Garage ist schon fort...

Der Abriss des Gemeindehauses Friedrichstraße kommt näher: nicht nur sind bereits Teile der Pflastersteine im Hof zu ihrem neuen Bestimmungsort verbracht worden, sondern auch die Garage ist abtransportiert. Nun startet der Umzug ins Gemeindezentrum West - für eine Übergangszeit, bis das neue, gemeinsame Gemeindehaus in der Friedrichstraße fertiggestellt ist.

Der Abriss des Gemeindehauses kommt näher

Landesbischof Dr. Ulrich Fischer in der Stadtkirche

Landesbischof Dr. Ulrich Fischer geht in den Ruhestand - und besucht zum Abschied die Kirchenbezirke der badischen Landeskirche. Am 16. März predigte er in der Petrusgemeinde Wiesloch.

Landesbischof Dr. Ulrich Fischer in der Stadtkirche Wiesloch

Ökumenische Bibelwoche zur Josefsgeschichte

Am 26.01. endete die Ökumenische Bibelwoche 2014 mit einem gemeinsamen Gottesdienst. Die Evangelisch-methodistische Kirche Wiesloch, die katholischen Gemeinden St. Laurentius, Hl. Dreifaltigkeit mit St. Marien sowie die Evangelische Petrusgemeinde hatten sich in diesem Jahr mit der Josefsgeschichte beschäftigt. Die Bibelwoche stand unter dem Motto "damit wir leben und nicht sterben" und widmete sich verschiedenen Aspekten der im Buch Genesis überlieferten Erzählung.

Veranstaltung zur Bibelwoche im Gemeindehaus Friedrichstraße

Hausmeister und Kirchendiener David Seidenglanz verabschiedet

Am 19. Januar wurde im Gottesdienst David Seidenglanz, Hausmeister und Kirchendiener in der Petrusgemeinde, verabschiedet. Die Kindergottesdienstkinder hatten eigens ein Abschiedslied einstudiert. Als besonderes Geschenk erhielt Herr Seidenglanz dann eines der neuen Kindergottesdienst-T-Shirts.

Die Kindergottesdienstkinder präsentieren ihre neuen T-Shirts

 

 
top