Umwelt-Team

Neu: Ökologische Leitlinien der Petrusgemeinde verabschiedet:

Ökologische Leitlinien der Petrusgemeinde Wiesloch.pdf
.
Bewahrung der Schöpfung ist zentrale Aufgabe der Kirche: "Ich glaube an Gott, [...] den Schöpfer des Himmels und der Erde" (Erster Glaubensartikel). Durch Umweltmanagement kann umweltgerechtes Handeln und damit unsere Verantwortung für die Schöpfung systematisch in kirchlichen Strukturen und Arbeitsabläufen verankert werden. Die Landeskirche hat diesem Vorhaben den Namen "Grüner Gockel" gegeben. Wird also schon bald neben dem Wetterhahn unseres Kirchturms – bildlich gesprochen – ein "Grüner Gockel" Platz nehmen? Das Projekt ist konform mit der Europäischen Öko-Audit-Verordnung EMAS und berücksichtigt darüber hinaus die besonderen kirchlichen Rahmenbedingungen. Ehrenamtliche kirchliche "Umweltauditorinnen" bzw. "Umweltauditoren" und die landeskirchlichen Geschäftsstellen unterstützen die Kirchengemeinden bei der Umsetzung. Der "Grüne Gockel" ist also ein Beitrag zu einer schöpfungsgerechten Zukunft und einer Kirche mit Zukunft! Der "Grüne Gockel"
  • erfasst systematisch die Auswirkungen des Gemeindelebens auf die Umwelt,
  • stärkt die gemeindliche Kommunikation,
  • ist auf Öffentlichkeitswirksamkeit angelegt,
  • ermöglicht eine Bewertung der Einsparpotentiale,
  • erlaubt so effiziente Maßnahmen,
  • verbessert damit stetig die Umweltbilanz und
  • lässt die Gemeinde so ökologisch haushalten;
  • ist auf Dauer ausgelegt,
  • im Regelfall dauert es bis zur Validierung ca. zwei Jahre. Am 13. November 2006 hat der Ältestenkreis der ehemaligen Johannesgemeinde beschlossen, die Aktion "Grüner Gockel" in der Johannesgemeinde umzusetzen. Im Sommer 2009 wurden wir validiert und im Herbst 2012 erfolgreich revalidiert. Das Umwelttem sucht weiterhin Mitstreiter aus allen Bereichen der Gemeinde.
  • Der "Grüne Gockel": Glaubwürdig – wirtschaftlich – transparent – dauerhaft Schöpfung bewahren!
  •  

    Weitergehende Informationen

    Umweltbericht anlässlich der Revalidierung 2017
    Umweltbericht anlässlich der Revalidierung 2012
    Validierungsbericht 2012

     

     
    top